Obst & Gemüse

Anbauplan für den Gemüsegarten: es wird Zeit!

Es ist tiefster Winter und damit an der Zeit, mit dem Anbauplan für den Gemüsegarten zu beginnen. Und wie jedes Jahr graut mir vor dieser Aufgabe: wo soll ich bloß anfangen? Was ist besser, in Reihen oder wild durcheinander? Wie soll ich das alles unterbringen? Wie kann ich schon beim Design Schädlingsbefall minimieren? Versuchen wir mal, die Dinge ein bisschen zu systematisieren: 

Haltbarmachen, Kochen & Backen

Romantik aufs Brot: Rosengelee

Zur Selbstversorgung ist es sicher nicht essentiell, Rosengelee im Haushalt zu haben – einen Versuch war es uns aber allemal wert. Für die Herstellung nimmt man am besten unbehandelte Historische Rosen mit starkem Duft (oder wie A. gern sagt “die, die so arg nach Oma-Parfum stinken…”).

Obst & Gemüse

Wintergemüse Lauch, frisch aus dem Beet

Beim Anbau habe ich so ziemlich alles falsch gemacht und wurde trotzdem mit dicken, fetten Lauch-Stangen belohnt! Selbst den Frost haben die noch nicht geernteten Stangen bislang wunderbar überstanden, obwohl sie völlig ungeschützt im Bett stehen. So was lobe ich mir – wenig Aufwand und trotzdem frisches Gemüse im Winter. Eine gute Sorte und nette Nachbarn sind da hilfreich. 

Haltbarmachen

Sauerkraut, gesund & lecker

Das Sauerkraut und mich verbindet eine Hassliebe. Es ist nicht nur super-gesund, sondern auch unglaublich lecker, wenn man alles richtig gemacht hat. Und genau da liegt der Haken: die Herstellung. Mir ist schon einiges schiefgegangen und ich musste nach der Mindestwartezeit von zwei Wochen wieder von vorne anfangen, was sehr frustrierend ist.

Haltbarmachen, Obst & Gemüse

Gurken für das ganze Jahr

Während die Paradeiser so lala waren, haben die Gurken im Sommer 2016 beschlossen, in die Bresche zu springen. Im Schnitt hatten wir immer 5-6 Stück im Kühlschrank lagernd, während es zum Abendessen beinahe täglich Tsatsiki oder einen Salat gab. Dabei hatte ich nur 3 Pflanzen angebaut, aber sonst offenbar alles richtig gemacht. Rekapitulieren wir mal… 

Haltbarmachen, Obst & Gemüse

Jeden zweiten Tag Fisolen holen

So lautete das Motto im Jahr 2016. Es hat oft geregnet und die Fisolen hat’s gefreut. So eine Ernte hatten wir noch nie, aber das hieß auch jeden zweiten Tag ausrücken zum Fisolen holen. Und logischerweise auch Einkochen (Rezept weiter unten). Gut, für den Regen war ich nicht verantwortlich, wohl aber für die neu erprobte Anbaumethode. 

Obst & Gemüse

Paradeiser: man lernt nie aus

Paradeiser stehen bei uns an erster Stelle im Gemüseanbau, aber leider gehören sie nicht zu den Unkomplizierten. Wir ziehen Paradeiser im Gemüsegarten vorm Haus und zusätzlich auf dem freien Feld. Damit haben wir zwei “Versuchsanordnungen”, aus denen sich gut Schlüsse ziehen lassen. Der Sommer 2016 brachte einige längere Regenperioden und damit bedingt durch Braunfäule einen beinahe Komplettausfall der Ernte am Feld, aber einen guten Ertrag im Gemüsegarten.